Zum Inhalt springen

Landwirtschaftliche Arbeit für Menschen mit Behinderung

Unsere Arbeitsgruppe auf dem Hartmannshof arbeitet im landwirtschaftlicher Bereich und befindet sich auf dem Gelände des Hartmannshofes der Rotenburger Werke.

Die Haupttätigkeiten umfassen den Anbau von Bio-Gemüse nach BIOLAND Kriterien und die Tierversorgung.

Wir halten Freiland Hühner, deren Eier eingesammelt, gesäubert, sortiert, gestempelt und auch an Kunden ausliefert werden. Zu unserer Tierversorgung gehören außerdem Rinder, Esel und Ponys die gefüttert und versorgt werden. Die Fellpflege und auch das ausmisten der Ställe gehört dazu.

Aufzucht, Pflege und Ernte von BIO Gemüse wie Kohl, Salate, Kräuter, Tomaten, Gurken und Kartoffeln sind unser Hauptgeschäft.

Für den Mit-Mach und Erlebnisgarten (MEGA) vom NABU unterstützen wir auch unsere Gärtnereien in der Gartenpflege. Dazu gehört zum Beispiel Unkraut zu entfernen, Beete umzugraben, Blumenbeete zu säubern, Rasen zu mähen, Hecken zu schneiden, Beete neu zu besäen und zu bepflanzen.

Die Fertigung von Feuer-Holz gehört ebenfalls zu unseren Aufgaben.  Es werdenBaumstämme im Wald zersägt, Holz gespalten und gestapelt.

Link: www.hartmannshof.info

 

Die Fertigung von Feuer-Holz gehört ebenfalls zu unseren Aufgaben. Dabei werden Baumstämme im Wald zersägt, Holz gespalten und letztlich fein gestapelt. Das ist Arbeit für Natur-Liebhaber, und solche arbeiten eben bei uns auf dem Hartmannshof.

Wir werden gefördert von:

„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen"

Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden, Wasser und den Schutz des Klimas.

„Ökologischer/biologischer Landbau“

Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Einführung von ökologischer Landwirtschaft und deren Beibehaltung unterstützt.

Mehr Infos hier.